Sportphysiotherapie

Die 3 Säulen der Sportphysiotherapie - Prävention, Rehabilitation & Regeneration

Verletzungen im Sport sind – nach den jeweiligen Sportarten – vielfältig und unterschiedlich. Vor allem Leistungssportler sind auf die korrekte Diagnostik einer eventuellen Schädigung angewiesen, ebenso wie auf eine möglichst frühzeitige Behandlung, die zur vollständigen Wiederherstellung führt. Für sie ist es wesentlich, ihr Training nach Verletzungen so rasch wie möglich wieder aufnehmen zu können.

Von unserer jahrelangen Erfahrung in der Betreuung von Hochleistungssportlern aller Sparten :
Tennis, Volleyball, Fußball, Leichtathletik, Golf usw. können auch anspruchsvolle Gelegenheitssportler profitieren. Denn wir bieten umfangreiche leistungsdiagnostische Testverfahren z.B.:
Lactat-, Sprungkraft- und Ausdauertests, die von einem breiten sportbegeisterten Publikum bis zum Hochleistungssportler genutzt werden.

Die ausführliche Beratung schließt Fragen zur Trainingsmethodik, sportartspezifische Probleme und begleitende Informationen zu allen wichtigen Fragestellungen aus Ernährung und Regeneration mit ein. Und unsere technische Ausrüstung ermöglicht es uns, Ihnen ein Portfolio von sinnvoll aufeinander abgestimmten leistungsdiagnostischen Maßnahmen anzubieten.

  • Behandlung / Nachbehandlung von Sportverletzungen und Sportunfällen
  • Diagnostik und Trainingsteuerung
  • Sportphysiotherapeutische Betreuung von Mannschaften aus dem Leistungssport

Die sportphysiotherapeutische Betreuung versucht durch enge und intensive Zusammenarbeit mit den Athleten und Trainern gute gesundheitliche Voraussetzungen für einen problemlosen und erfolgreichen Trainings- und Wettkampfablauf zu gewährleisten.

Sie nutzt die verschiedenen Behandlungstechniken der Physiotherapie und die variablen Anwendungen der Physikalischen Therapie um diese gesundheitlichen Voraussetzungen herzustellen und zu erhalten. Man unterscheidet drei Bereiche:

  • Prävention: Trainings-/Wettkampfbegleitend
  • Rehabilitation: Trainingsvorbereitend
  • Regeneration: Trainings-/Wettkampfnachbereitend

Prävention - Trainings-/Wettkampfbegleitend

Prävention von Verletzungen und Überlastungssyndromen

Aufgrund der Analyse wird der Sportler sportartspezifisch an Muskeln, Bändern, Kapseln und Sehnen behandelt. Dabei kommen Techniken wie manuelle Therapie, Muskel-Energie-Technik, Weichteiltechniken und Stretching (Aufwärmen und Abwärmen) zum Einsatz.

Analyse der sportartspezifischen Muskelkontraktionsformen und Muskelkontraktionsgeschwindigkeiten. Daraus ergibt sich eine „Sportart-Norm“, die die muskulären Dysbalancen jeder Sportart beschreibt. Neben dem Aufbautraining als Kraftausdauertraining im submaximalen Bereich, werden Ausgleichsübungen erarbeitet und Ausgleichssportarten vorgeschlagen.

Hier wird die sportartspezifische Widerstandsfähigkeit gegen Ermüdung analysiert. Es soll ein möglichst hoher Anteil der alktaziden, anaeroben Energiebereitstellung erreicht werden.

Analyse der präzisen Bewegungsabläufe und dem Umgang mit dem Sportgerät. Die Bewegungsschulung verbessert die Körperwahrnehmung, das Körperbewußtsein, die inter- und intramuskuläre Koordination durch das Training einzelner Teile eines komplexen Bewegungsablaufes.


Rehabilitation - Trainingsvorbereitend

Chronische Überlastungsschäden erfordern eine Ursachen-Folge-Analyse zur Behebung und Behandlung der Ursache. Akute Verletzungen erfordern eine fachgerechte Erstversorgung.

Ziele

Hier ist das wichtigste Ziel die Schmerzreduktion, Unterstützung und Förderung der körpereigenen, aufbauenden Prozesse durch (post-operative) Behandlungsrichtlinien, die der zeitlichen und strukturellen Situation entsprechen.

  • Erhalten der motorischen Grundeigenschaften (siehe präventive Sportphysiotherapie)
  • Erreichen der ursprünglichen Belastungsfähigkeit (Trauma)
  • Verbessern der ursprünglichen Belastungsfähigkeit (Überlastungsschäden)
  • Sportartspezifische Trainingsvorbereitung

Regeneration - Trainings-/Wettkampfnachbereitend

Hierunter versteht man die Unterstützung der trainings- oder wettkampfbedingten Anpassungsvorgänge durch physikalische Maßnahmen, die zu einer schnelleren Regeneration führen. Hierzu gehören Techniken wie Thermotherapie, Sportmassage, Elektrotherapie, Lymphdrainage, Bäder und Reflexzonenmassage.

Inversionstrauma
Claviculafraktur + Plexusschaden
Knöchelkontusion
Platzwunde

Wir helfen Ihnen, hin zu Ihrem persönlichen Erfolgsziel oder sportlichen Come-Back!

Für Fragen und Terminanfragen schreiben Sie uns eine E-Mail.